Kategorie: Stadt

  • Studentenferne Orte

    Teil 20: Das Pfand- und Auktionshaus Von Janina Rottmann Ob er sich wohl für Honecker-Porträts begeistern lässt? Foto: Akrützel/Katharina Schmidt In einem unscheinbar wirkenden Neubau in der Saalstraße gegenüber des Beate-Uhse-Ladens liegt das Paradies. Zumindest für Liebhaber und Sammler von Antiquitäten. Auf drei Etagen stapeln sich im Pfand- und Auktionshaus Jena Uhren, Schmuckstücke jeglicher Art,…

  • Eine Frage der Einstellung

    Blutspenden als Studentenjob Von Christoph Worsch Foto: Akrützel-Archiv Die Blutspende – eine gute Sache. Spenden gegen Geld? Eine umstrittene Praktik, die an fast jeder Blutspendeeinrichtung durchgeführt wird. In Jena gibt es zwei Möglichkeiten, um Blut oder Plasma zu spenden und dafür bezahlt zu werden: zum einen die privatwirtschaftliche Einrichtung „Haema“ in der Goethe-Galerie, zum anderen…

  • Studentenferne Orte

    Teil 19: Die „Drogerie Bein“ in der Katharinenstraße Von Isabella Weigand Foto: Christian Fleige An einer der unzähligen einsamen Straßenecken in der Nähe der vielbefahrenen Lutherstraße behauptet sich seit beinahe 25 Jahren ein Mann im knallharten Geschäft der Schönheitspflege. Wacker schwimmt er gegen den großen Mainstream der zungenbrecherischen und absurden Pflegemittelindustrie. Unscheinbar, aber voll geduldiger…

  • Gewohnheitsprotest

    Widerstand gegen das vierte rechtsradikale “Fest der Völker” Von Anne Dünger Sitzen wir’s aus! Foto: Florian Sokoll Pa-ramm, pa-ramm, schleift das Bodenblech der Straßenbahn über den Kies im Gleisbett. Die Stimmung hat etwas von der vorfreudigen Aufgeregtheit bei Klassenfahrten. Aber die etwa 250 Menschen, die sich an diesem Morgen des 12. Septembers in der Enge…

  • Der Zweck heiligte die Mittel

    Diskussion um NS-Vergangenheit eines Jenaer Reformpädagogen Von Matthias Benkenstein Reformpädagoge Peter Petersen Foto: Jenaplan-Archiv Er war schon nach Adolf Hitler benannt und auch nach Karl Marx. Seit der Wende trägt der Jenaer Platz zwischen Arbeitsamt und Seidelparkplatz den Namen Peter Petersens. Jetzt ist ein Streit darüber entbrannt, ob der Platz erneut umbenannt werden soll. Denn…

  • Verhindern – aber wie?

    (pbm) Zur Vorbereitung auf das rechtsextreme “Fest der Völker”, das am 12. September in Pößneck stattfinden soll, bietet das Jenaer Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus verschiedene Veranstaltungen an. So findet am 2. September die Buchpremiere des Ratgebers “Erste Hilfe gegen Nazis” um 19 Uhr im Volksbad statt. Das Buch beinhaltet praktische Tipps für den täglichen friedlichen Widerstand…

  • Im Westen was Neues

    Die Sanierung des Westbahnhofs ist angelaufen Von Dirk Hertrampf und Sabrina Jaehn Bonjour tristesse. Foto: Sabine Bandemer Die gute Nachricht zuerst: Die Instandsetzung des Westbahnhofs hat bereits begonnen. Die schlechte: Bisher hat es kaum jemand gemerkt. Und das, obwohl sich in der letzten Zeit schon einiges getan hat am – rein nach dem Fahrgastaufkommen gerechnet…

  • Mittwochs nur für Deutsche

    Warum vier schwarze Unimitarbeiter nicht in die Havanna-Bar durften Von Vera Macht Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Foto: Katharina Schmidt Wir wollten einfach einen schönen Abend haben“, sagt Dr. Gabriel Natura vom Jenaer Migrations- und Integrationsbeirat, „doch daraus ist nichts geworden. Stattdessen ist ein bitterer Nachgeschmack geblieben“. Mitte Mai waren er und fünf…