Zu Vino sag ich… mit Eleni Frommann

Die gebürtige Jenenserin Eleni Frommann ist Leichtathletin und hat über 40.000 Follower auf Instagram. Die 24-Jährige studierte an der FSU Kommunikationswissenschaft und arbeitet hauptberuflich in einer Berliner PR-Agentur.

Gehen Sie bei Rot über die Ampel?
Never ever wenn kleine Kinder dabei sind, aber manchmal gehts dann halt doch schneller.

Nach dem Aufstehen erst mal eine leckere Zigarette oder Sport?
Ich glaube die Frage erübrigt sich. Zigaretten sind ein No-Go.

Ihre Lieblingsserie?
Alles, was kommt, wenn man True Crime auf Netflix eintippt.

Welches Motiv schmückt Ihre Lieblingssocke?
Entweder drei Streifen, ein Haken, oder ein Puma.

Wie schauen Sie, wenn nach dem Start der Schnürsenkel aufgeht? Fotos: Dominik Itzoigehl


Wo ist es in Jena richtig chillig?
Mein absoluter Lieblingsspot sind die Kernberge. Am besten mit einem Schokomuffin ausm Black Bean.

Welches Jugendwort finden Sie zu wild?
Lost – beschreibt mich als Person auch manchmal ganz gut, haha.

Studierende, Studentinnen, StudentInnen, Student_innen, Student:innen oder Studenten? Student*innen

Stöbern Sie gern mal in der Bibel?
Leider nein.

Welcher Körperteil macht Ihnen am meisten Arbeit?


Für was würden Sie demonstrieren gehen, tun es aber nicht?
Gegen Massentierhaltung, hab leider noch nie eine Demo dazu in meiner Nähe gehabt, aber sonst wäre ich da ganz weit vorne mit dabei.

Welche Zeitung holen Sie morgens aus Ihrem Briefkasten?
Da ich durch meinen Job genügend Online-News lese, spar ich mir aktuell die Treppen.

Wo stehen/sitzen/liegen Sie auf einer Party?
Wenn die Clubs wieder auf haben, dann ganze vorne, erste Reihe, bis zum bitteren Ende.

Was tun Sie manchmal, was niemand von Ihnen erwarten würde?
Unmotiviert sein. Ich glaube, viele Leute assoziieren Sportler damit, immer Bock auf Sport und Bewegung zu haben. Ich hab auch manchmal Tage, wo ich absolut einfach gar nichts machen will.

Was hält Sie in Jena?


Schonmal geklaut?
Ne, ne, ne.

Pommes mit Currywurst oder ohne?
Ich als Veggie nehm sie ohne.

187 Straßenbande oder The Rolling Stones?
Oder.

Für welche Produkte würden Sie keine Werbung machen?


Karl Marx oder Robert Habeck?
Grün ist schon eher meine Farbe.

Sind Sie zufrieden mit sich und der Welt?
Ich glaube, man lernt nie aus, und unsere Welt sollte das auch nicht.

Ihre früheste Kindheitserinnerung?
Ist an meine Großeltern, die mich damals immer dienstags zum Training gebracht haben.

Braucht Ihr Partner Sixpack?


Wie viel Stunden hat Ihr idealer Arbeitstag?
Gute und produktive fünf.

Zu Vino sag ich…?
Nie No! (Also eigentlich auch nur zu Weißwein und wenn ich nicht in der Wettkampfphase bin.)

Auf einer Skala von eins bis zehn: Wie gern füllen Sie Fragebögen aus?
Solide 2.

Ihre Erinnerung an Kowi-Prof. Georg Ruhrmann?

Fragebogen von Tim Große und Dominik Itzigehl

Schreibe einen Kommentar

*