Für das soziale Gewissen

Rechtsberatung für Studenten

Von Bastian Gebel




It‘s Hammertime: Die studentische Rechtsberatung hat gut zu tun.
Foto: Flickr.com/S_fALKOW

„Wo wollen Sie denn hin bei dem schönen Wetter?“, fragt eine sanfte Stimme vier im Halbschatten kauernde Studenten. Es ist schwül im Treppenhaus der Wagnergasse 26 und Norbert Plandor bittet wie jeden Donnerstag in der Vorlesungszeit zur Rechtsberatung in die Räumlichkeiten des Studentenwerks.

weiterlesen…

Jena, ick liebe Dir

Teil 17: Geliebte Hässlichkeit

Von Susanne Veil



Nur ohne Palmen: Ein Hauch Miami in Thüringen.
Foto: Christoph Worsch

Wenn sich die glitzernde Autokolonne nachts, rechts rot und links golden, auf mächtige Neubaublöcke zuschlängelt und deren Hässlichkeit mich mit Tempo 100 förmlich anspringt, dann komme ich erst richtig an.

weiterlesen…

Hinsetzen statt ausharren

Proteste gegen das Nazi-Festival „Rock für Deutschland“

Von Johanne Bischoff

Gegendemonstranten in Gera

Auch wenn die Blockaden in den vergangenen Jahren das Festival nicht verhindern konnten, gingen immerhin dessen Besucherzahlen zurück.
Foto: Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Jena

Gera hat ein Problem. Ein menschenverachtendes, lautes und braunes. Seit fast zehn Jahren pilgern Neonazis immer im Hochsommer in die Stadt, um sich beim Festival „Rock für Deutschland“, wie es seit 2005 heißt, in ihrer Gesinnung auch auf musikalischer Ebene bestätigen zu lassen. Die Besucherzahlen erreichten 2009 ihren Höhepunkt, als der ehemalige Landser-Sänger Michael Regener auftrat und ihm 5.000 Anhänger lauschten.
weiterlesen…

Jesse in Jena

Der Extremismusforscher über das NPD-Verbot

Von Kay Abendroth

Prof. Eckhard Jesse

Prof. Eckhard Jesse schätzt die NPD als unbedeutend ein.
Foto: Maximilian Gertler

Er war maßgeblich daran beteiligt, für die von der Bundesregierung mittlerweile eingeführte Extremismusklausel den wissenschaftlichen Grundstein zu legen. Diese Klausel ist ebenso umstritten wie die Extremismustheorie, für die der Chemnitzer Politikwissenschaftler Prof.Eckhard Jesse steht. Er wurde nach Jena eingeladen, um im Rahmen des Tages der Politikwissenschaft am 7. Juni 2012 über die Frage zu sprechen, ob die NPD verboten werden soll. Die von der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützte Veranstaltung wurde vom Jenaer Prof. Torsten Oppelland eröffnet und moderiert.
weiterlesen…

Dem Reiz des Abenteuers auf der Spur

Eine nüchterne Betrachtung dessen, was das Leben aufregend macht

Von Anna Zimmermann

Alltagsabenteurer

Titelfotos: Daniel Hofmann

Im Duell, mit dem Rücken zum Kontrahenten, den letzten Schritt machen, bevor es sich umzudrehen und zu schießen gilt. Die letzten fünf Sekunden Countdown herunterzählen, bevor man samt Rakete ins Weltall geschossen wird. Auf dem Mast eines Schiffes stehen und das ersehnte Land als Erster erspähen.
weiterlesen…

„Leben ist Unterwegssein“

Ein Philosoph hält ein Plädoyer für das Reisen

Das Gespräch führte Jana Felgenhauer

Dr. Vollbrecht

Dr. Vollbrecht reist leidenschaftlich gern.
Foto: privat

Abenteuer sind besondere Erlebnisse, die dem Alltag den Mittelfinger zeigen sollen. Um sie zu erfahren, bewegen wir uns meist aus unserer gewohnten Umgebung hinaus auf Kurztrips oder auch längere Reisen. Der Philosoph Dr. Peter Vollbrecht hat mit Akrützel über den wahren Kern des „Unterwegsseins“ gesprochen. Er selbst hat bereits fünf Jahre in Indien gelebt, aber auch Mittelamerika, Südostasien, ach, fast die ganze Welt erkundet. Seit ein paar Jahren organisiert und leitet er philosophische Reisen – zum Beispiel in die Toskana –, um dort mit den Seminarteilnehmern ethische Konzepte nach Aristoteles und Kant zu diskutieren.
weiterlesen…