Traumjob: Merkelphone

Der Hilfeschrei eines Handys

von Tarek Barkouni

Ich mache Schluss mit dir. Ich halte das nicht mehr aus. Du hast es auf die Spitze getrieben und mich zu diesem Schritt gezwungen. Allein heute morgen: erstmal musstest du deine drei Anrufe in Abwesenheit, fünf SMS, 35 WhatsApp-Nachrichten und 16 neuen Tinder-Matches im Bett abarbeiten. Nur, um dann panikartig unter der Dusche zu verschwinden und mich zu verfluchen, wie Edmund Stoiber seinen Problembären. Hör zu: Ich bin nicht verantwortlich für dein Prokrastinationsproblem. Ich bin nur dein Smartphone.

weiterlesen…

Leerer Teller, Voller Kopf

Über Magersucht

von Anna-Lena Prutscher

Alles andere als ungefährlich: Die Sucht danach, dünn zu sein. Ein Blick auf die Schattenseiten einer vermeintlichen Modekrankheit.

Ich wurde nur selten dafür gelobt, dünn zu sein. Heute bin ich froh darüber. Denn immer mehr Mädchen und Frauen, aber auch Jungen und Männer, erfahren Anerkennung nur noch durch Schlanksein. Doch der Schönheitswahn kann schnell außer Kontrolle geraten. Und endet nicht selten in einer Sucht, die immer öfter idealisiert wird: Anorexia nervosa, besser bekannt als Magersucht.

weiterlesen…

Casanova-Komplex

Verführer, die die Welt nicht braucht

von Tarek Barkouni

„Nimm sie nicht ernst, sondern durch.“ Das rät der selbsternannte Pick-Up-Artists Ludovico Santana Männern in seinem Buch Lob des Sexismus im Umgang mit Frauen.

Pick-Up-Artists gehen strategisch an die Verführung potentieller Sexualpartnerinnen heran und versuchen, mittels bestimmter Methoden ihr Gegenüber zu manipulieren. Was als Subkultur in den USA begann, ist mit Bestseller-Büchern wie Die perfekte Masche oder Lob des Sexismus auch in Deutschland einem größeren Publikum bekannt und inzwischen zu einem lukrativen Geschäft geworden: In Seminaren, Coachings, Büchern und auf dutzenden Youtube-Kanälen preisen die Verführungskünstler ihre Methoden an, um reihenweise Nummern abzugreifen – und die dazugehörigen Frauen gleich mit.

weiterlesen…

Die Mitläuferin

Morgen wird im Thüringer Landtag der Ministerpräsident gewählt und die CDU diskutiert noch immer über geeignete Gegenkandidaten zu Bodo Ramelow. Eine hat nun klargestellt, dass sie nicht mehr antreten wird: Christine Lieberknecht, noch amtierende Ministerpräsidentin. Rückzug nach rund 24 Jahren in der Landespolitik – aus diesem Anlass hier noch mal der Artikel über Lieberknechts Biografie, der letztes Semester im Akrützel erschienen ist:

weiterlesen…

Heimspiel für Rainald Grebe

Am milden Sommerabend des 25. Juli 2014 fand mit Rainald Grebe und seinem Orchester der Versöhnung einer der Höhepunkte im diesjährigen Programm der Kulturarena statt. Da Grebe nicht nur in der Studentenszene, sondern auch ganz speziell in Jena ein alter Bekannter ist, dürfte es wohl niemanden überrascht haben, dass das Konzert binnen weniger Tage ausverkauft war. So versammelten sich neben den rund 3.000 offiziellen Besuchern auch noch Hunderte weitere Fans entlang der Schillerstraße, um Grebes Musikkabarett belauschen zu können. Da Bilder bekanntlich mehr als 1.000 Worte sagen, geht es hier direkt zu den Fotos von Grebes Heimspiel.

Text: Daniel Meyer

Fotos: Florian Sokoll