Papirossi und American Blend

Zigaretten waren früher mehr als eine fünfminütige Arbeitspause: Sie schufen geographische Verwirrung, brachten dem Westen aber auch den Orient näher. Ein Gespräch mit Dr. Sandra Schürmann, Hauptautorin des Buches Die Welt in einer Zigarettenschachtel – Transnationale Horizonte eines deutschen Produkts.

Das Interview führte Marleen Borgert

 

Was kann man drei Jahre lang an einfachen Zigaretten erforschen?
In alten Fernsehaufzeichnungen von Talkshows diskutieren die Leute umnebelt von Zigarettenqualm. weiterlesen…

Vermessene Schönheit

Schönheit kann anhand objektiver Merkmale eingestuft werden. Welche das sind, erklärt uns Professor Franz J. Neyer, Lehrstuhlinhaber für Persönlichkeitspsychologie. Und auch, wieso er lieber von Attraktivität spricht.

Das Interview führte Marleen Borgert

 

Haben es schönere Menschen einfacher im Leben?
Ja, schönere – oder sagen wir mal attraktivere – Menschen haben es einfacher als andere. weiterlesen…

Explain it like I’m Five: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zeitpunkt verpasst, zu dem ihr noch Basiswissen zu einem Thema nebenbei hättet aufschnappen können und jetzt zu feige, um nachzufragen?

Gefragt hat: Johannes Kaiser
Ihm geantwortet hat: Hanna Ketterer (MPhil) vom Kolleg Postwachstumsgesellschaften

 

Was ist das bedingungslose Grundeinkommen?
Eine Idee, Wohlfahrt anders zu organisieren. weiterlesen…

Ethik am Fließband

Testet dieses human experiment wirklich Dein Duschverhalten? Braucht der Studienleiter wirklich den ganzen Liter Blut, der Dir abgezapft wurde? Keine Sorge. Experimente an der Uni und EAH, die Eingriffe am Menschen beinhalten, werden zuvor von der Ethik-Kommission auf ihr Risiko hin überprüft. Ein Gespräch mit PD Dr. Jenny Rosendahl, Mitglied der Ethik-Kommission.

Das Interview führte Rebecca Lukasch

 

Sind Sie „Kämpfer für Forschung“ oder „Wächter über Moral“?
Uns ist daran gelegen, dass Studien die Anforderungen der Guten Klinischen Praxis und die gesetzlichen Vorgaben erfüllen und wenn sie das nicht tun, sie mit Auflagen dahin zu bringen. Das bedeutet nicht, ein Auge zuzudrücken und zu sagen: „Das wird schon irgendwie gehen“, sondern: „An den Punkten muss noch etwas verändert werden.“ weiterlesen…

“Wir sind im Wartestand”

Das Interview führte Niclas Seydack

Man muss in den Gängen des Thüringer Landtags erstaunlich oft links abbiegen, bevor man bei Mike Mohring ankommt, dem Vorsitzender der Thüringer CDU. Mohring, den seine Mitarbeiter alle nur „Chef“ nennen, ist seit 1999 Mitglied des Landtags, seit 2004 gewann er dreimal das Direktmandat im Wahlkreis Weimarer Land I. Die CDU ist die stärkste Fraktion im Landtag. In die Opposition musste seine Partei dennoch, weil Sondierungsgespräche mit den Grünen sowie mit der AfD scheiterten. Von letzteren distanzierte sich Mohring später.

weiterlesen…